„Den NawaRo auf der Spur“

„Wer die Geschenke der Natur zu entdecken versteht, ist dem Glück auf der Spur.“ (unbekannt)
Die Kindergartengruppen des Kinderhauses stecken gerade mitten in ihrem Jahresthema „Nachwachsende Rohstoffe“, durch welches uns Luke, der Fuchs führt. Zum Einstieg in diese Thematik betrachteten wir das Buch „Den NawaRo auf der Spur“, welches vom Ursulinen Gymnasium Straubing verfasst wurde. Auf Lukes Spurensuche nach den nachwachsenden Rohstoffen begegnet er verschiedenen Tieren, die ihm zeigen, welche Rohstoffe in unserer Region vorkommen und wozu man sie verwenden kann. Zudem finden bei uns im Kindergarten laufend Angebote statt, bei denen unsere Kinder an das Thema „NawaRo“ herangeführt werden. Für die Gestaltung unserer Weihnachtskarten verwendeten wir in diesem Kindergarten kein unbenutztes, neues Papier, sondern griffen auf benutztes Papier zurück und stellten daraus Pappmachee her. Den „Papierbrei“ haben wir dann mit ein wenig grünem Tonpapier eingefärbt und die Masse in Tannenbaumausstecher gegossen. Mit dem trockenen Tannenbaum wurde dann unsere Weihnachtskarte gestaltet. Zudem fanden bereits verschiedene Aktionen mit Holz statt. Dazu wurde mit den Kindern gemeinsam erarbeitet, was alles aus Holz gemacht ist und wir stellten fest, dass Holz ein sehr wichtiger Rohstoff ist. Auch haben wir erfahren, dass ein Baum ca. 70 Jahre wachsen muss bis er „reif“ ist und gefällt werden kann. Gerade deshalb ist es sehr wichtig, sparsam und achtsam mit diesem wichtigen Rohstoff umzugehen. Um Erfahrungen im Umgang mit Holz zu sammeln, wurden z.B. Igel aus Holzresten gefertigt. Dabei mussten wir natürlich ganze Arbeit leisten: Wir haben gefeilt und Nägel als Stacheln in den Holzigel gehämmert. Auch stellten wir einen Korb mit den „Schätzen der Natur“ zusammen. Zu diesen gehören z.B. Wolle, Wasser, Erdöl, Holz und Viele mehr. Dies machten wir vor Allem, um uns die Wichtigkeit der nachwachsenden Rohstoffe zu verdeutlichen und um uns daran zu erinnern, wie bedeutend es ist, diese zu schätzen. Denn irgendwann sind vielleicht sogar die Rohstoffe, die nachwachsen aufgebraucht, wenn man verschwenderisch mit ihnen umgeht.