Unwahrscheinlich viele haben dieses Jahr wieder gemeinsam mit uns an einem Strang gezogen – Herzliches „Vergelts Gott“!

Darum möchten wir es nicht versäumen uns bei unseren zahlreichen Helfern zu bedanken

429. Newsletter (Kinderbetreuung StMAS Bayern)

Einladung zum Web-Coaching (siebte Auflage) zum Thema: „Lass uns reden, Schatz! Wie gute Kommunikation die Beziehung formt“ https://kita-steinach.de/wp-content/uploads/429.pdf

Beratungstag für Kinder mit Hör- und Sprachauffälligkeiten

https://kita-steinach.de/wp-content/uploads/Scan_0010.pdf

Kinderhaus Sankt Ursula

Unser herzlichster Dank gilt Johannes Lehner, der uns - im wahrsten Sinne des Wortes - mit allen zur Verfügung stehenden Kräften unterstützte und dieses wunderschöne Video machte!
Das Kinderhaus St. Ursula nimmt Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt auf. Unser Haus umfasst drei Krippengruppen, vier Kindergartengruppen und eine Waldkindergartengruppe. Das Einzugsgebiet unserer Einrichtung orientiert sich am Schulsprengel der Josef-Schlicht-Grundschule Steinach. Bei Bedarf und auf Nachfrage bieten wir integrative Tagesbetreuung nach § 53 SGB XII an.
Unter der Trägerschaft der katholischen Kirchenstiftung St. Michael, Steinach hat sich das Kinderhaus St. Ursula seit der Gründung im Jahr 1987 als zweigruppiger Kindergarten den stetig wachsenden Bedürfnissen an die Kinderbetreuung angepasst und weiterentwickelt.

1987

Gründung als zweigruppiger Kindergarten

1997

Erweiterung auf vier Kindergartengruppen

2008

Angebot einer Kleinkindgruppe für Kinder unter 3 Jahren (Steinacher Modell)

2011

Bau einer Kinderkrippe mit 12 Plätzen sowie Ganztagsbetreuung und Nachmittagsbetreuung für Schulkinder der Josef-Schlicht-Grundschule

2014

Erstellung einer zweiten Krippengruppe

2018

Inbetriebnahme der Waldgruppe „Steinacher Rumpelwichte“ auf dem Gelände des Wittelsbacher Ausgleichsfonds in Bärnzell

2020

Erweiterung des Kinderhauses um eine Krippen- sowie einer Kindergartengruppe. Für mehr Raum sorgt nun ein Haus in der Schlichtstraße das eigens den Bedürfnissen der zwei, von da an ausgelagerten Kindergartengruppen angepasst wurde und nun liebevoll "kunterbuntes Kinderhäuschen" genannt wird.

Unser Leitbild

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Unsere Kinder wachsen in eine Welt hinein, die mit vielen Ansprüchen an sie herantritt. Staat und Gesellschaft haben hohe Erwartungen an die nächste Generation: Kinder sollen intelligent, kreativ, leistungsfähig und selbstverantwortlich werden.
Unser Haus ist für die Kinder ein Lebensraum, in dem sie Bildung und Erziehung erfahren. Hier werden Weichen für das weitere Leben der Kinder gestellt. Von daher übernehmen unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen eine besondere Verantwortung für die Zukunft der Kinder. Unser Kinderhaus ist ein Ort, an dem sich Kinder, Eltern und Erzieher wohl fühlen.
Für uns als Kath. Kindertagesstätte bedeutet dies
Wir begegnen den uns anvertrauten Kindern und ihren Familien mit Offenheit, Achtung und Respekt.
Um unserer besonderen Verantwortung gerecht werden zu können, sind wir auf die enge Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten angewiesen.
Nur wenn wir am gleichen Strang ziehen, dienen wir dem Wohl unserer Kinder.
Wir arbeiten partnerschaftlich mit den Eltern zusammen, geben Ihnen Einblick in unsere Arbeit und binden sie aktiv in das Geschehen und in unsere Vorhaben ein.
Familien erleben unser Kinderhaus als einen Ort der Begegnung und Kommunikation, des Wohlfühlens und des Angenommenseins.
Unsere pädagogische Arbeit
Im Fokus der pädagogischen Arbeit steht die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes. Wir verstehen Kinder als Akteure, sie gestalten ihre Entwicklung weitgehend selbst. Kinder sind starke und fähige Individuen mit eigenen Rechten. Wir achten die Persönlichkeit der Kinder.
Unsere Mitarbeiter gehen in ihren pädagogischen Interventionen von der Individualität und dem Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes aus. Ihre Aufgabe ist es, das Kind durch Beobachtung und durch gezielte Auswahl von geeigneten Methoden und Angeboten zu fördern, zu bilden und zu unterstützen.
Die Zusammenarbeit im Team ist geprägt von gegenseitiger Akzeptanz, Partnerschaftlichkeit und Mitverantwortung aller. Um qualitativ hochwertige Arbeit leisten zu können, setzen wir alle uns permanent mit unserem Tun auseinander, reflektieren unser Handeln und bilden uns stetig weiter.
Wegweisend ist unsere christlich, wertschätzende Grundidee. Für uns steht der Mensch in seiner Einzigartigkeit im Vordergrund, so wie Gott ihn geschaffen hat. Wir nehmen jeden Menschen, gleich welcher Konfession, Herkunft, Bildung oder sozialem Stand als wertvoll und wichtig an. In der Zusammenarbeit von Träger und Mitarbeiterinnen bringen wir den Kindern das christliche und religiöse Gedankengut als wichtigen Baustein der Persönlichkeitsentwicklung näher.